Excite

Pilates und Yoga - Was macht den Unterschied?

Sowohl das Training von Pilates wie auch von Yoga führen trotz Unterschied in der Ausführung zu einem besseren Körpergefühl. Beide Sportarten sind als Ganzkörpertraining anzusehen, die alle Muskelgruppen beanspruchen.

Obwohl die Übungen sanft ausgeführt werden, sind sie für Ungeübte sehr anstrengend. Es lohnt auf alle Fälle, in einer guten Sportschule bei ausgebildeten Lehrern zu trainieren.

Pilates und Yoga verhelfen zu einem besseren Körpergefühl

Was ist zwischen Pilates und Yoga der größte Unterschied? Beide Sportarten beruhen auf einem Ganzkörpertraining, bei dem alle Muskelgruppen gestärkt werden sollen. Dennoch ist Pilates eher körperbetont, wohingegen Yoga mehr spirituell ausgerichtet ist.

Pilates wurde 1883 von Josef Hubert Pilates erfunden. Er richtete sein Trainingsstudio in New York im Gebäude des New York City Ballets ein, was die Nähe der Methode zum Tanz zeigt. Ziel der Übungen ist es, die tief liegenden, meist schwach ausgebildeten Muskelgruppen zu festigen. Dies führt zu einer korrekten und gesunden Körperhaltung. Man wirkt größer, aufrechter und gelassener.

Mit Kraftübungen, Stretching und bewusster Atemtechnik wird dies trainiert. Pilates bringt Muskeln und Gelenke sanft aber wirkungsvoll in Schwung, ohne sie zu belasten. Das wesentliche Prinzip von Pilates lautet: Kontrolle, Konzentration, Zentrierung, Entspannung und Koordination.

Yoga hat seinen Ursprung in Indien und war ursprünglich ein rein spiritueller Weg auf der Suche nach Erleuchtung durch Meditation.

Mit der Zeit erkannte man die positive Wirkung der körperlichen Übungen auf das Wohlbefinden. Yoga ist ein ganzheitliches Konzept um Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen. Angestrebt ist eine verbesserte Vitalität und innere Gelassenheit. Unterrichtet werden in erster Linie Tiefenentspannung, Meditation und Atemübungen.

In Europa und Amerika werden körperbetonte Yoga Praktiken bevorzugt. Diese helfen vor allem bei Durchblutungsstörungem, Schlafstörungen, Nervosität und chronischen Kopfschmerzen.

Verschiedene Möglichkeiten ausprobieren

Nutzen Sie die Möglichkeit, Pilates und Yoga und deren Unterschied beim Probetraining in guten Sportstudios kennen zu lernen.

Beide Sportarten verbessern Ihr Wohlbefinden und Sie erreichen ein positives Körpergefühl. Es lohnt auf alle Fälle sich richtig einweisen zu lassen, denn falsch ausgeführte Übungen können sowohl bei Pilates wie auch bei Yoga mehr schaden als nutzen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017