Excite

PostCarden - Der Garten aus der Postkarte

Wer gerne Postkarten verschickt, wird die Idee von PostCarden lieben, denn hier verschickt man gleich einen kleinen Minigarten als Postkarte. Der Name erschließt sich einem Deutschen auch erst, wenn man sich bewusst macht, dass die Idee aus England kommt. PostCarden ist nämlich vom Wort her zusammengesetzt aus 'postcard' und 'garden'.

Die Postkarte ist natürlich nicht flach, wie man das so von Postkarten kennt, sondern ist eigentlich eine kleine Schachtel, die alles beinhaltet was man braucht: Vorne ist ein nettes Motiv drauf und hinten kann man seinen Lieben eine Nachricht schreiben. Der Clou kommt erst, wenn man die Schachtel öffnet.

Die darin befindlichen Pappschablonen lassen sich zu einer kleinen architektonischen Struktur zusammenbauen, die den Platz für den Garten schafft. In die eingelassene kleine Plastikschale tröpfelt man ein wenig Wasser und streut die mitgeschickten Kressesamen aus. Nach drei Tagen ist die Kresse dann bereit zum Pflücken.

Zwischen drei Postkarten-Gärten kann man auswählen. Die Version 'Botanical' rekurriert auf Botanische Gärten, 'Allotment' liefert einen Schrebergarten und 'City' spielt die Eroberung der Städte durch Pflanzen nach. Für umgerechnet 9 Euro ist der Postkarten-Garten von PostCarden zu haben.

Bild: PostCarden Homepage

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2018