Excite

Rauchfrei durch Akupunktur: Funktioniert das?

Wer schon einmal der Sucht des Rauchens verfallen ist, der weiß, wie schwer es ist, aufzuhören. Es gibt zahlreiche Methoden, Raucher vom Griff zum Glimmstengel abzuhalten, 100%-ig erfolgreich ist aber keine. Nun sind Heilmediziner davon überzeugt, dass Akupunktur der beste und erfolgversprechendste Weg zu einem rauchfreien Leben sei.

    Info Medan / Twitter

Zwei Behandlungen reichen

Dr. Beate Strittmatter von der Deutschen Akademie für Akupunktur und Aurikulomedizin ist sogar so sehr überzeugt, dass sie verspricht: "Ganz sicher kann man nach der zweiten Behandlung das Rauchen einstellen:" Das sind große Töne, dabei werden dem Patienten nur ein paar Nadeln leicht in den Körper gesteckt. Es werden aber sogenannte Suchtpunkte gezielt angesteuert. Diese befinden sich am Ohr.

Suchtpunkte stimulieren

Werden diese Suchtpunkte erst mal stimuliert, soll der Raucher sofort weniger Lust auf eine Zigarette verspüren. Doch jeder, der schon einmal versucht hat, aufzuhören, kennt die Entzugserscheinungen. Man wird nervös, mitunter sogar aggressiv und landet dann schließlich doch wieder bei der Zigarette. Doch diese Entzugserscheinungen sollen durch die Akupunktur deutlich weniger sein, so dass man einfacher durch die Zeit kommt.

Raucher muss auch selbst etwas tun

Doch ganz so einfach geht es dann doch nicht, die Heilmedizin kann dem Raucher einen Weg aufzeigen, wie er weniger "Schmacht" hat. Doch die Disziplin, das auch durchzuhalten, muss er schon sebst aufbringen. Wer es sich nicht abgewöhnen kann, in bestimmten Situationen zur Zigarette zu greifen, der wird es auch nicht schaffen. Diese Gewohnheiten, die im Kopf verankert sind, lassen sich durch Akupunktur nicht abschaffen.

Kritiker der Methode

So überschwänglich Heilmediziner die Akupunktur loben, so sehr sehen es Schulmediziner kritisch. Sie kritisieren, dass der Erfolg der Methode eher auf einem Placebo-Effekt beruhe. Das bedeutet, der Patient verspürt tatsächlich weniger Lust auf eine Zigarette, weil er sich erhofft oder es erwartet, dass dies die Akupunktur auch bewirke. Und bei manchen ist das dann tatsächlich erfolgreich. Allgemein gibt es aber keine Belege dafür, dass Akupunktur wirklich hilft.

Akupunktur kann nicht schaden

Es schadet natürlich nicht, eine Akupunktur gegen das Rauchen durchführen zu lassen. Aber man sollte nicht zuviel davon erwarten. In Kombination mit anderen Entwöhnungsstrategien ist diese Methode allerdings ganz brauchbar. Allerdings ist immer das Wichtigste, dass man überhaupt mit dem Rauchen aufhören will. Ansonsten geht auch die sicherste Methode in die Hose.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017