Excite

Grill Guide: Richtig Grillen und Grillgut frisch genießen

Richtig Grillen ist keine Kunst, denn mit einigen Handgriffen und Tipps kann man das beliebteste Hobby der Deutschen in der Sommerzeit erlernen. Es gilt, einige Details zu wissen und anzuwenden, denn wer das Handwerk Grillen beherrscht, ist der Star jeder Party und bereitet leckere Fleisch- und Gemüsespeisen gesund und schonend zu. Hier ein Grill Guide.

    Dirk Vorderstraße/Flickr

Die wichtigsten Tipps für erfolgreiches Grillen

Richtig Grillen beginnt beim Grill: Der Grill Guide empfiehlt beim Kauf eines Grills auf die DIN-Norm zu achten. DIN EN 1860-1 oder das GS-Zeichen zeugen von guter Qualität. Die gilt es auch bei der Holzkohle zu erlangen. DIN-zertifizierte Kohle ist frei von Holz, das mit Holzschutzmitteln bzw. Anstrichmaterialien behandelt wurde.

Zudem sollte man mit Grillanzünder ausgestattet sein. Natürlich kann man auch Spiritus verwenden, jedoch gibt es schnell eine Stichflamme, die die Gartenparty sprengen könnte.

Die Grill Tipps raten zudem, sich mit dem Vorglühen Zeit zu lassen. Das Grillgut wie Fleisch, Fisch oder Gemüse wird auf den verglühten Kohlen gegrillt, nicht in der Flamme oder auf den Kohlen, die noch Glühen. Wer beim Grillen Briketts benutzt, muss mehr Vorglühzeit einrechnen als mit Holzkohle.

Des Weiteren kommt es beim richtigen Grillen auf die Position des Grillrosts an: Das muss mindestens zehn Zentimeter Abstand zu den Briketts bzw. Kohlen haben. Dann kann es auch schon los gehen.

Vegetarische Gerichte für den Grill

Die richtige Vorbereitung des Grillguts:

Fehler beim Grillen passieren oft bei den Vorbereitungen des Grillguts. Deshalb sollte man folgende Tipps beachten:

- Fleischscheiben sollten nicht dicker als drei Zentimeter sein, denn so sind sie schnell durch und trocknen nicht aus. Pro Zentimeter kann man dann etwa zwei Minuten Grillzeit einrechnen.

- Ist das Fleisch fertig, kommt es am besten in eine Alu-Grillschale zum Aufbewahren, denn auf dem Grill trocknet es sonst aus.

- Damit die Rückstände auf dem Grillrost nicht zu stark sind, kann man das Rost vorher mit Raps- oder Sonnenblumenöl einreiben.

Da geht's um die Wurst: Grill-Regeln für Balkon und Garten

Insider Tipps für Grillmeister

Richtig Grillen bedeutet auch, die Zutaten und das Grillgut so zu behandeln, dass es den bestmöglichen Geschmack entfaltet. Der Grill Ratgeber empfiehlt, das gegrillte Fleisch ein bis zwei Minuten ruhen zu lassen, damit es noch saftiger wird.

Einen besonderen Geschmack erhält das Grillgut, wenn man feuchte Kräuter wie Rosmarin oder Thymian in die Grillglut legt.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017