Excite

Tipps gegen Rückenschmerzen bei Schwangerschaft

Rückenschmerzen bei Schwangerschaft sind keine Seltenheit. Das zusätzliche Gewicht des Babys vor allem im vorderen Bereich, die Lockerung der Bänder und Fehlhaltungen beim Sitzen und Laufen führen zu den Schmerzen.

Allerdings können Frauen, die dadrunter leiden, auch etwas dagegen tun und so dafür sorgen, dass es schmerzfrei durch die neun Monate geht.

Ursachen der Schmerzen

Meistens kommt es in der Schwangerschaft zu Rückenschmerzen weil die Bänder, Gelenke, Bandscheiben und Muskeln durch das Gewicht überdehnt bzw. überlastet werden. In einigen Fällen können die Beschwerden auch durch einen eingeklemmten Ischias-Muskel entstehen.

Ein weiterer Grund für Schmerzen kann das Becken sein, dass sich in der Schwangerschaft verändert. Rückenschmerzen in der Schwangerschaft sollten unbedingt beim zuständigen Arzt bzw. bei der Hebamme angesprochen werden.

Herkömmliche Übungen zur Stärkung der Rückenmuskulatur können während der Schwangerschaft leider nicht durchgeführt werden. Der Grund dafür ist, dass die meistne Übungen für den Rücken gleichzeitig auch die Bauchmuskulatur beanspruchen und trianieren. Diese ist jedoch ein Tabu für Schwangere! Denn durchtrainierte Bauchmuskeln erschweren die Geburt.

Doch wie kann man die Rückenschmerzen loswerden. Generell hilft es, wenn während der Schwangerschaft darauf geachtet wird, dass man nicht zu sehr zunimmt. Neun bis zwölf Kilo sind normal. Allerdings bedeutet jedes überschüßige Kilo mehr Belastung.

Dann sollten Frauen darauf achten, dass sie fit bleiben. Viel Bewegung wie Walking, Steppen oder auch schon einfache Spaziergänge sorgen für Fitness, eine gute Körperhaltung und weniger Rückenschmerzen.

Zudem sollten Schwangere darauf achten, was sie tragen und wie sie Dinge anheben. Schwere Gegenstände sind Tabu für schwangere Frauen und auch täglicher Balast durch Rücksäcke oder Handtaschen sollte vermieden werden.

Sanfter Sport hilft

Des Weiteren ist es bei Rückenschmerzen in der Schwangerschaft sinnvoll, zu einem sanften Sportprogramm zu greifen. Yoga oder Pilates für Schwangere sorgen für eine stabile Haltung und schonen gleichzeitig die Bänder, Gelenke und Muskeln. Allerdings sollte jede Schwangere ihr Sportprogramm mit ihrem Arzt bzw. mit ihrer Hebamme absprechen und sich Empfehlungen einholen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017