Excite

Schadet WLAN der Gesundheit?

Kabelloses Internet ist eine feine Sache, da sind sich wahrscheinlich alle einig drüber. Doch worüber noch gestritten wird, ist die Frage, ob es nicht der Gesundheit schadet. Die Experten sind sich nicht ganz einig darüber. Es geht um die Strahlung, die von WiFi und anderen kabellosen Endgeräten in die Welt geschickt wird.

    BR_Netz / Twitter

Umweltschützer mahnen zur Vorsicht

Im BUND-Arbeitskreis Elektrosmog ist man sich sicher, dass die Angelegenheit nicht ganz ungefährlich ist. "Es liegt umfangreiches Beweismaterial über die Schädlichkeit von WLAN-Strahlung vor", sagt Ellen Kruse vom BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland). Auf anerkannter wissenschaftlicher Ebene seien biologische Risiken durch das Internet bestätigt worden. Doch die Kritiker des WLAN bemängeln, dass diese Ergebnisse nicht veröffentlicht werden, weil die digitalen Medien inzwischen eine riesige Bedeutung in der Welt haben.

Ionisierend und nicht-ionisierend

Andere wiederum sagen, dass ein gesundheitliches Risiko nicht auszuschließen sei, allerdings gäbe es dafür bisher nur wenige Beweise. Um der Sache auf die Spur zu kommen, muss man tiefer in die Materie eintauchen. Denn es muss zwischen ionisierender Strahlung, die Moleküle dauerhaft verändern können, und nicht-ionisierender Strahlung unterschieden werden. Ersteres leiten etwa Röntgenstrahlen und Strahlen von radioaktiven Stoffen weiter. Mit zweiterem ist die Strahlung von Handys und WLAN gemeint.

Grenzwert wird eingehalten

Seit 1998 empfiehlt eine internationale Kommission einen Grenzwert zum Schutz vor dieser Strahlung. Deutschland hält sich von Beginn an daran. Erwiesen ist bisher, dass Strahlung von Handys und WLAN das Gewebe des Menschen erwärmen können. Eine Erwärmung von etwa einem Grad sei gesundheitlich unbedenklich. Und genau daran hält sich dieser Grenzwert. Es wäre das gleiche, als wenn man Sport treibt oder ei heißes Getränk trinkt und sich deswegen der Körper ebenfalls leicht erhitzt.

WLAN schadet Gesundheit nicht

Dazu kommt, dass die Kommissionen Schutzpuffer vorgeschrieben haben, die besonders den Kopf und Rumpf schützen. Mit diesen Zusätzen sei die Strahlung von WLAN gesundheitlich unbedenklich. Es gibt Studien, die dies belegen. Natürlich gibt es immer noch Kritiker, die diese Studien als schlampig bezeichnen, aber allgemein kann man festhalten, dass WLAN für die Gesundheitwenig schädlich ist.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2018