Excite

Schlafstörungen - das sind die häufigsten Ursachen

Sie haben seit einiger Zeit Schwierigkeiten Ein- oder Durchzuschlafen? Leiden tagsüber unter starker Müdigkeit und können sich kaum mehr auf Ihre Arbeit konzentrieren? Schlafstörungen können unterschiedliche Ursachen haben. Die häufigste ist allerding ein erlernter, ungesunder Umgang mit dem Schlaf-Wachrhythmus.

Versuchen Sie die folgende Tipps umzusetzen, falls es nach einigen Wochen zu keiner Verbesserung Ihres Schlafes und damit auch Ihres Wohlbefindens kommt, sollten Sie Ihren Arzt zu Rate ziehen und gemeinsam überprüfen, ob somatische Befunde eine Ursachenklärung darstellen könnten.

Im Allgemeinen sollten Sie darauf achten, dass Sie etwa zur gleichen Zeit aufstehen und schlafen gehen, um einen konstanten Biorhythmus zu bekommen. Schichtarbeit kann unter Umständen zu Schlafstörungen führen.

Auch sollten Sie weitest gehend auf Alkohol und Nikotin verzichten, wobei Alkohol vor allem die Erholsamkeit des Schlafes beeinträchtigt. Auch Koffein sollte nicht in rauen Mengen zu sich genommen werden, trinken Sie Ihren Kaffee mit Genuss, aber nur bis zur Mittagszeit, denn sonst könnte er Sie vom Einschlafen abhalten. Das selbe gilt für grünen und schwarzen Tee.

Versuchen Sie vor dem zu Bett gehen keine große Mahlzeiten zu sich zu nehmen, Ihr Körper hat möglicherweise Schwierigkeiten mit der Verdauung so kurz vor dem Einschlafen.

Eine der wichtigsten Regeln, um zu einem gesunden Schlaf zu kommen ist, keinen Mittagsschlaf zu halten. Versuchen Sie sich nur zu den üblichen Bettzeiten im Bett aufzuhalten, nur so kann Ihr Körper sich auf den Rhythmus einstellen.

Haben Sie genug Bewegung? Gelegentlich wird der Körper nicht müde, weil er bereits den ganzen Tag in einer Art Ruhephase verbracht hat. Sport kann Ihnen helfen, Ihren Körper auszupowern, das ist nicht nur gesund, sondern führt auch zu einem guten Schlaf.

 

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017