Excite

Schwanger oder nicht? Daran erkennen Sie es

Woran erkennt eine Frau eigentlich, ob sie schwanger ist oder nicht? Da der Körper sich verändert, wenn ein Baby darin wächst, gibt es einige Anzeichen dafür. Wir führen hier mögliche Signale auf, an der eine Frau merken kann, dass sie in anderen Umständen ist. Die letzte Gewissheit über eine mögliche Schwangerschaft sollte dann aber ein Gang zum Frauenarzt bringen.

    Getty Images

Fehlende Menstruation und Übelkeit

Das erste Anzeichen ist natürlich das Ausbleiben der Menstruation. Eine Frau, die eine Woche überfällig ist, sollte auf jeden Fall einen Schwangerschaftstest machen. Fällt dieser negativ aus, dann könnte das Fehlen der Regel natürlich noch andere Gründe haben. Frauen, die ihre Tage nicht bekommen, aber nicht schwanger sind, sollten auf jeden Fall den Frauenarzt aufsuchen.

Schwangeren Frauen ist in der Anfangsphase oft übel und sie müssen sich übergeben. Das liegt an dem Schwangerschaftshormon HCG (Humanes Chorion Gonadotropin). Das schlägt bei einigen ordentlich auf den Magen. Wer also häufig einen Brechreiz verspürt, sollte entweder sofort zum Arzt gehen oder einen Schwangerschaftstest machen. Der direkte Gang zum Arzt ist aber ratsamer, denn so oder so müsste ein Experte befragt werden, woran die Übelkeit liegt.

Erhöhte Temperatur und Brustwarzen verändern sich

Wer morgens permanent eine erhöhte Temperatur hat, bei dem sollten die Alarmglocken schlagen. Spätestens nach zweieinhalb Wochen wird dazu geraten, den Arzt aufzusuchen. Eine mögliche Ursache dafür könnte eine Schwangerschaft sein. Allerdings könnte auch eine Entzündung im Körper vorliegen oder man ist allgemein gestresst und dadurch erhöht sich die Temparatur.

Durch den veränderten Hormonspiegel einer Frau, verändert sich die Farbe der Brustwarzen. Sie werden zumeist etwas dunkler als normal. Außerdem werden die Brüste etwas größer und empfindlicher. Das ist eins der wichtigsten Zeichen für eine Schwangerschaft. Andere Ursachen dafür könnten eine allgemeine Gewichtszunahme oder eine Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Cremes sein.

Unterleibsziehen und ständiger Harndrang

Stärker als die Regelschmerzen spürt die Frau die Unterleibsschmerzen bei einer Schwangerschaft. Das muss nicht schlimm sein, aber da die Gebärmutter besser durchblutet wird und wächst, ist ein Ziehen zu spüren, dass einige werdende Mütter als unangenehm und schmerzhaft empfinden könnten. Wer dies also außerhalb der Regelwoche spürt, könnte ein Baby bekommen.

Ständig müssen werdende Mütter auf die Toilette gehen, sagt das Klischee. Es stimmt aber, denn durch den veränderten Östrogenspiegel wird das Gewebe im Bauchraum elastischer und die Muskeln lockern sich. Deswegen müssen schwangere Frauen häufiger Wasser lassen. Außerdem erhöht sich durch das Sexualhormon Progesteron der Druck auf die Blase. Die Schwangere hat dann ständig das Gefühl, aufs Klo zu müssen.

Müdigkeit, Kreislaufprobleme, Kreislaufprobleme, Reizbarkeit

Der Körper einer gerade schwanger gewordenen Frau bereitet sich darauf, in den nächsten Monaten mehr Arbeit leisten zu müssen. Die Folge ist, dass sie dann häufiger müde ist als sonst. Durch den Aufbau der Plazenta ist man viel eher schlapp. Es können auch Kopfschmerzen auftreten. Dazu sind Gefühlsschwankungen und eine niedrigere Reizschwelle eine Folge eine Schwangerschaft. Schwindelgefühl und Kreislaufprobleme können auftreten, vor allem in vollen Räumen.

Bildergalerie: Zehn Anzeichen für eine Schwangerschaft

Heißhunger und Verdauungsprobleme

Wer schwanger ist, hat plötzlich Heißhunger auf bestimmt Lebensmittel, Gewürzgurken werden dann häufig genannt. Auch eine erhöhte Lust auf Kaffee kann ein Anzeichen für Schwangerschaft sein. Außerdem könnte eine Abneigung gegen Lebensmittel auftreten, die man sonst sehr gerne mag. All das ist ziemlich normal und soll das Kind im Mutterleib davor schützen, dass die werdende Mutter für das Embryo schädliche Nahrung zu sich nimmt. Dazu können Verdauungsprobleme auftreten, sei es Verstopfung oder Durchfall. Der Körper einer schwangeren Frau macht eben eine Menge Veränderungen durch.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017