Excite

Seitenstechen – Ursachen und Gegenmaßnahmen

Im Film 'Seitenstechen' klagt die von Mike Krüger gespielte Hauptperson Norbert über die bekannten Schmerzen im Bauch. Doch während bei ihm ein Arzt anschließend die Ursache finden konnte – er war schwanger (sic!), tappte die Wissenschaft bisher bei der Suche nach der Ursache des Seitenstechen im Dunkeln. Eine neue Studie aus Australien will die Ursache jetzt in der falschen Körperhaltung gefunden haben.

Als Seitenstechen oder Seitenstiche bezeichnet man allgemein Schmerzen in der Gegend der Milz, wenn sie auf der linken Seite des Bauches auftreten, beziehungsweise in der Gegend der Leber beim Auftreten auf der rechten Bauchseite. Zwei Erklärungsansätze waren bisher im Wettstreit, wie und wo Seitenstiche entstehen könnte. Der eine vermutete eine stärkere Durchblutung der Milz durch die körperliche Anstrengung beim Sport, wodurch die Milz und das sie umgebende Gewebe anschwellen und so den als Seitenstechen empfundenen Druck auslösen. Ein anderer Erklärungsansatz sah die Ursache der schmerzhaften Stiche im Zwerchfell. Durch die starke Beanspruchung des Zwerchfell durch die vermehrte Atmung beim Sport verkrampft das Zwerchfell und Seitenstiche sind die Folge.

Eine neue Studie aus Australien hat jetzt eine weitaus simplere Erklärung für Seitenstechen gefunden: Die falsche Haltung beim Laufen sorgt demnach für Seitenstiche. 159 Läufer haben die Wissenschaftler getestet, ein gutes Drittel davon waren Frauen. Das Ergebnis ihrer Studie ist eindeutig: je gebeugter ein Läufer läuft umso eher neigen sie zu Seitenstichen. Sie stellten weiterhin fest, dass die Schmerzen beim Seitenstechen umso stärker waren je schlechter die Körperhaltung der Probanden war.

Diese neue Erkenntnis hat jedoch keinen Einfluss auf die effektivsten Gegenmaßnahmen gegen Seitenstiche: Schwere Mahlzeiten sollte man vor dem Laufen auslassen, um so den Druck auf die Bauchhöhle zu vermindern. Je behutsamer man die Belastung beim Training steigert, desto eher kann man Seitenstechen vermeiden. Falls die Schmerzen trotzdem auftreten, sollte man das Tempo drosseln und tief und regelmäßig in den Bauch hinein einatmen. Zusätzlich kann man beim Gehen die Arme hochnehmen oder beide Hände auf die schmerzende Stelle pressen und den Druck bei jedem Ausatmen lockern und den Oberkörper nach vorne beugen.

Bild: adifansnet/flickr.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017