Excite

Silvesterknaller vom letzten Jahr nutzen - ist das gefährlich?

Der Jahreswechsel steht kurz bevor und viele Menschen haben sicherlich noch alte Knaller von vergangenen Silvesterpartys zu Hause rumliegen. Doch ist es gefährlich, diese noch zu nutzen? Wir führen hier einige Dinge auf, die passieren können. Es handelt sich dabei mitunter um gefährliche Dinge, aber auch um Situationen, die an der Silvesterfeier peinlich sein könnten.

    Getty Images

Lunte kann sich abnutzen

Allgemein wird davon abgeraten, altes Feuerwerk noch zu nutzen. Ein Verfallsdatum besteht zwar nicht, aber es könnte gefährlich werden, wenn man die Knallkörper zu lange lagert. Denn die Lunte kann sich dann schon mal etwas abnutzen und schneller abbrennen, als geplant. Dann geht die Rakete oder der Böller schneller in die Luft, als man es erwartet. Das kann zu gefährlichen Situationen führen. Ein Knaller, der in der Hand losgeht, ist gefährlich.

Lagerung ist gefährlich

Wer seine alten Silvesterknaller im Haus lagert, setzt sich ebenfalls Gefahren aus. Bei einem eventuellen Kabelbrand könnten sie zünden und man hat ein Feuerwerk in den eigenen vier Wänden. Das würde eine Menge Schaden anrichten, mal ganz von den Gefahren für die im Haus befindlichen Menschen abgesehen. Schon ein kleiner Funke kann genügen und gelagerte Silvesterknaller gehen in die Luft.

Nicht feucht lagern

Wer sich trotzdem dazu entschließt, altes Feuerwerk zu lagern - wir raten aber davon ab - der sollte es in einem Raum tun, der vor Feuchtigkeit geschützt ist. Denn ansonsten könnte es passieren, dass die Böller gar nicht mehr zünden und man steht dann beim Feuerwerk etwas blöd da. Wenn das Pulver feucht wird, verliert es seine Zündungskraft. Dann kann man die Knaller auch direkt wegschmeißen.

Genehmigung vom Ordnungsamt

Besser ist es also, sein gesamtes Arsenal an Feuerwerkskörpern im gleichen Jahr direkt zu nutzen und sich keinen Vorrat für das nächste Jahr oder für ein eventuell geplantes Feuerwerk mitten im Jahr zu halten. Denn für eine Ballerei, die nicht an Silvester stattfindet, braucht man erst einmal eine Genehmigung vom Ordnungsamt. Hat man diese, so kann man auch in allen anderen Monaten außer dem Dezember an Feuerwerkskörper kommen.

Die Gefahren von alten Knallkörpern

Nun führen wir die Gefahren noch einmal auf, die mit altem Feuerwerk entstehen können. Die Knaller können schneller zünden, als es geplant war und damit für Verletzungen sorgen. Die Böller könnten gar nicht zünden und sind daher nutzlos. Im Haus gelagertes Feuerwerk könnte bei einem eventuellen Funken plötzlich losgehen und für einen Brand sorgen. Und die Knaller könnten brechen und das Pulver verteilt sich im Raum, was ebenfalls für Gefahr sorgen kann.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017