Excite

Sportübungen gegen Cellulite

Fast jede Frau leidet unter Cellulite und wünscht sich, sie endlich loszuwerden. Gut zu wissen, dass es einige Übungen gibt, die die unschönen Dellen in der Haut zumindest reduzieren können.

An Bauch, Beinen, Po und Hüften taucht die Bindegewebsschwäche am häufigsten auf. Cellulite entsteht, wenn sich die Fettzellen füllen, die Zellwände daraufhin verformen und die Zellen zwischen den Bindegewebssträngen hindurchquellen. Der Stoffwechsel in der betroffenen Hautregion wird langsamer und man sieht Dellen an der Hautoberfläche. Gefördert wird das Ganze noch, wenn man viel Alkohol trinkt, kaum Sport macht oder an Übergewicht leidet.

Was kann man nun gegen die Cellulite tun? Gut ist es in jedem Fall die Durchblutung anzuregen. Das gelingt durch Wechselduschen oder Massagen. Und natürlich ist der Sport ein wichtiger und unverzichtbarer Aspekt, um Muskeln aufzubauen und das Gewebe zu stärken. Laufen, Fahrrad fahren und schwimmen eigenen sich sehr gut zur Bekämpfung von Cellulite.

Zudem gibt es viele Sportübungen, die man auch zu Hause machen kann. Zum Beispiel kann man auf dem Rücken liegend das Becken auf und ab bewegen und dazu die Oberschenkel anwechselnd öffnen und schließen. Oder man streckt im Vierfüßlerstand die Beine abwechselnd nach hinten aus (siehe Foto). Auch Kniebeugen helfen gut! Solche Übungen sollte man 20 mal wiederholen, eine kurze Pause machen und dann nochmal loslegen. So kann man auf jeden Fall einiges gegen die Cellulite tun und die Dellen reduzieren.

Bilder: www.tivital.de, www.tivital.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017