Excite

Ein Überblick über die größten St. Martinszüge in Deutschland

Zum Martinsumzug gehören vor allem für Familien mit kleinen Kindern sehr viele Bräuche: Das Martinsspiel, der Martinsumzug, die Martinsgans und mancherorts das "Gribschen".

Wer sich aber nicht an einen Ort gebunden sieht, oder in einer Gemeinde lebt, die keinen eigenen Umzug veranstaltet, kann auch zu einem der größeren Umzüge in Deutschland fahren.

Die größten finden alle im Westen Deutschlands statt: In zwei Städten in NRW und einer in Rheinland-Pfalz werden Umzüge veranstaltet, an denen um die 5000 Menschen teilnehmen. Wer also Zeit hat und den nächsten Sonntag für einen Ausflug nutzen möchte, kann nach Bocholt, Kempen oder Worms fahren.

Aber fast jeder Kindergarten veranstaltet, oft zusammen mit der örtlichen Grundschule, einen Martinsumzug. Meistens finden diese am Abend des Martinstag statt, sobald es dunkel wird. In Düsseldorf fangen die meisten Umzüge beispielsweise zwischen 17:00 und 18:00 an. Hier veranstalten auch Gymnasien eigene Umzüge, an denen Schüler aller Klassen teilnehmen.

Wenn Sie nicht wissen, welcher Kindergarten oder welche Schule in ihrer Stadt einen Umzug veranstaltet, achten Sie auf Plakate: Meistens hängen kleine Poster in Geschäften in der Stadt. Auch an den Aushängebrettern der Kirchen findet sich meist ein Hinweis.

Ein "typischer" Martinszug

Wenn es dunkel ist und St Martin auf seinem Pferd angekommen ist, geht es los. Hinter dem Reiter und seinem Pferd folgt oft eine Kapelle, die verschiedene Martinslieder spielt. Danach geht es quer durch die Stadt zu einem größeren Platz. Unterwegs singen Kinder (und Eltern) traditionelle Martinslieder und "leuchten mit ihren Laternen". Auch wenn eine Kerze in der Laterne romantischer scheint, sollten hier vor allem kleine Kinder einfach einen Laternenstab mit einer Glühbirne bekommen. Die leuchtet auch sehr hell und ist sicher.

Auf dem Platz wird die Geschichte von St Martin und dem Bettler nachgespielt - dann ist auch schon alles vorbei.

In manchen Gegenden gehen die Kinder jetzt noch mit ihren Laternen in kleinen Gruppen von Haus zu Haus in der Nachbarschaft und singen Martinslieder in der Hoffnung, Süßigkeiten, Nüsse oder Obst von den Nachbarn zu bekommen.

Zu Hause wartet oft ein Festessen: Die Martinsgans steht schon auf dem Tisch.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017