Excite

Superfood: Fit durch Essen

Essen ist nicht nur gut gegen den Hunger. Wer richtig isst, schafft es auch sich mental und körperlich fit zu halten. Dabei helfen vor allen Dingen einige ungewöhnliche Früchte und Pflanzen, die der Ernährungsexperte David Wolfe als Superfood bezeichnet. Fem Online hat einige dieser Superfoods zusammengetragen. Jedem sollte Aloe Vera von Pflegeprodukten bekannt sein. Die wenigsten wissen, dass es sich dabei um das durchsichtige Gel aus den Blättern der Aloe Pflanze handelt. Dabei hilft das Mark aus den Blättern nicht nur auf der Haut angewandt, sondern lindert Gelenk- und Verdauungsprobleme, wenn man sie isst.

Das aus den Anden stammende Wurzel Maca ist in Deutschland in Pulverform erhältlich und ist reich an Aminosäuren, Vitaminen und Spurenelementen. Die Wurzel wirkt immunstärkend und wirkt sich positiv auf die Energie des Einnehmenden aus. Kakao in seiner Rohform als Kakaobohne enthält 20 mal mehr Antioxidantien als Grüner Tee, beherbergt jede Menge Eisen und Calcium, sowie Omega-6-Festtsäuren, sowie Serotonin und Anandamin. Durch Essen des Fruchtfleisches lindert man Stressymptome, Schmerzen und sorgt für allgemeines Wohlbefinden.

Ebenfalls reich an Antooxidantien, Omega-6- wie auch Omega-3-Fettsäuren sind Acai Beeren aus dem Amazonasgebiet. Die enthaltenen Aminosäuren, das Calcium, sowie das Vitamin E und die enthaltenen B Vitamine helfen bei regelmäßiger Einnahme Entzündungen zu hemmen, das Immunssystem zu stärken, sowie das Hautbild zu verbessern. Die Beeren helfen auch den Blutzuckerspiegel zu regulieren, sowie die eigene Leistung zu steigern. Wer einen perfekten Energie-Drink sucht, sollte auch die Kokosnussmilch junger Kokosnüsse trinken, denn sie voll mit Electrolyte.

Ein Geheimtip ist der Saft aus frischem Weizengras, das viele Enzyme enthält und den eigenen Organismus entgiftet. Überhaupt sollte soviel Grünzeug wie möglich gegessen werden. Die grüne Farbe bei Gemüse ist ein Hinweis auf enthaltenes Chlorophyll, das die Hämoglobinproduktion fördert und damit den Sauerstoffgehalt in den Zellen und im Blut erhöht. Daher sollte viel Blattgemüse auf dem Speiseplan stehen. Auch Speisealgen besitzen jede Menge Chlorophyll.

Wer wegen des Vitamin C wie verrückt Orangen isst, sollte vielleicht auf Goji Beeren umsteigen, denn sie enthalten 500 mal mehr Vitamin C als die Zitrusfrucht. Auch sie haben neben den Vitaminen A, B1, B2, B6 und E einen großen Anteil an Antioxidantien. Die Beeren kommen eigentlich aus Tibet und der Mongolei. Aus Südostasien stammt die Mangostanfrucht die reich an einer Vielzahl von Nährstoffen ist. Ihr wird nachgesagt, dass ihr Saft gegen Allergien, Erkältungen, Rheuma und Krebs helfen soll. Aber nicht nur das, auch gegen Depressionen, Fieber, Arthritis, Schuppenflechte, Migräne und Parkinson sei die Mangostanfrucht wirksam. Wer sich also etwas Gutes tun möchte, integriert Superfood in seinen Speiseplan.

Bild: Robin (Flickr), Kristen Taylor (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017