Excite

Tipps um Blutergüsse wieder los zu werden

Es kann ganz schnell passieren, nur ein kleiner Stoß an der Tischkannte oder beim Sport einen Ball abgekriegt, schon bildet sich ein häßlicher blauer Fleck. Es dauert in der Regel zwei bis drei Wochen, bis dieser wieder ganz verschwunden ist. Tipps um diese Blutergüsse schneller los zu werden sind daher gefragt.

Wie und warum entsteht ein Hämatom

Ein Bluterguss entsteht immer dann, wenn ein Blutgefäß verletzt wurde und im Gewebe Blut ins Unterhautfettgewebe oder in eine Körperhöhle austritt. Diese Hautverfärbungen entstehen entweder sofort oder auch erst nach Tagen. Die Farbenscale reicht von dunkelrot bis grünlich und gelb. Je tiefer die Einblutung, je weniger ist äußerlich sichtbar.

Das verletzte Gewebe schwillt an und drückt auf Sehnen und Muskeln, dies verursacht dann die Schmerzen. Ältere Menschen haben öfter Hämatome, weil sich das Fettgewebe verringert und die Gefäßbrüchigkeit zunimmt. Aber auch Frauen haben wegen ihres speziellen Fett- und Bindegewebes öfter unter Blutergüssen zu leiden.

Es gibt auch Medikamente mit den Inhaltsstoffen Acetylslicylsäure oder Cumarindrivate, die zu Gerinnungsstörungen führen können. Ebenso findet bei der Einnahme von Kortison ein Abbau der Hautstruktur statt. Krankheitsbedingt kann es zu einer Anhäufung von blauen Flecken kommen, wenn Störungen des Gerinnungssystems vorliegen, die die Blutblättchen betreffen oder die plasmische Gerinnung. Dies ist zum Beispiel bei der Hämophilie, unter Laier als Bluterkrankheit bekannt, der Fall. Wer häufig unter Hämatomen leidet, sollte deshalb einen Arzt aufsuchen und evtl. ein Blutbild machen lassen.

Zu den besten Tipps, wie Blutergüsse schneller verschwinden, zählen kalte Kompressen oder Eisbeutel. Auch Quark aus dem Kühlschrank oder Heilerde, die mit Eiswasser angerüht wurde, helfen. Ferner kann man sich in der Apotheke Gele oder Cremes besorgen.

Wann sollte man den Arzt aufsuchen

Manchmal ist es mit Tipps, die gegen Blutergüsse helfen, aber nicht getan. Hat man starke Schmerzen oder Schwellungen, ist vorsichtshalber ein Arzt aufzusuchen. Gerade bei Beschwerden im Bauch- oder Brustbereich ist Vorsicht geboten. Bei Kopfschmerzen die sogar Bewusstseinseintrübungen oder neurologische Störungen auslösen, ist sofort der Notarzt zu verständigen. Hier können Blutergüsse tödlich sein.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017