Excite

Tipps für einen Junggesellinenabschied am Tag

Die beste Freundin heiratet und als Trauzeugin hat man die Aufgabe den Junggesellinnenabschied zu organisieren. Damit es ein rundum schöner Tag für alle wird, geben wir einige Tipps, wie man den Tag gestalten kann.

Die Braut wird normalerweise zu Hause abgeholt. Von dort geht es dann am besten mit dem Fahhrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln - es wird ja das ein oder andere Glas Sekt an diesem Tag getrunken - zum ersten Programmpunkt. Es können alle Teilnehmerinnen individuelle angezogen kommen oder man überlgt sich vorher eine passende 'Verkleidung'.

Wie wäre es zunächst mit einer Schifffahrt? Auf einem Ausflugsdampfer, Ruderboot, Segelschiff oder einer Motoryacht kann man schöne Stunden verbringen und eine Menge Spaß haben. Am besten packt man ein Picknick ein und sticht mit der Braut in See beziehungsweise in den Fluss.

Anschließend ist Entspannung angesagt. Und wo könnte man die besser finden als bei einer Massage oder einer Kosmetikbehandlung mit Maske fürs Gesicht oder einer schönen Maniküre? Und Wellness ist genau das Richtige für die hektische Zeit, in der die Hochzeit vorbereitet wird.

Danach sollte man zur Stärkung ein Restaurant - am besten eines, in das die Braut besonders gerne geht - aufsuchen. Eine schöne Idee ist die der roten Rosen. Dazu stellt man eine Vase roter Rosen auf die Herrentoilette mit der schriftlichen Bitte an die Herren, der Junggesellin eine Blume zu überreichen. Wenn die Braut eine bestimmte Liebelingsblume hat, sollte natürlich diese genommen werden. Am Ende des Junggesellinnenabschieds geht die Braut dann mit einem riesigen Blumenstrauß nach Hause.

Bilder: Greg Neate/Flickr, Lachlan Hardy/Flickr

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017