Excite

Trockene Nase? Das sind die Ursachen

Wem ist es nicht schon einmal so ergangen? Besonders bei wechselnden Temperaturen kommt es häufig zu einer trockenen Nase. Die Folgen sind nicht selten Erkältungen, Schmerzen oder Juckreiz. Doch welche trockene Nase Ursachen gibt es eigentlich noch und was können Sie tun, damit sich ihre Nasenschleimhaut längerfristig wieder stabilisieren kann.

Multiple Ursachen möglich

Die Trockene Nase Ursachen sind sehr vielseitig und häufig spielen mehrere Faktoren zusammen. Diese verstärken dann die Symptomatik weiter und halten sie aufrecht. Die häufigste Ursache für eine Austrocknung der Nase ist ein beginnender viraler Infekt. Ist dies der Auslöser hält die Symptomatik meist nur kurzzeitig an und verschwindet nach dem Abklingen des Infekts wieder.

Ein weiterer Faktor, der häufig eine trockene Nase nach sich zieht, ist das Raumklima. Egal ob Klimaanlage oder Heizungsluft, das künstliche Klima führt zum Austrocknen der Nasenschleimhäute und macht Sie somit anfälliger für Krankheiten. Aber auch Belastungsfaktoren am Arbeitsplatz, wie zum Beispiel das Arbeiten mit Staub, Farben oder Lacken kann die Nase austrocknen lassen. Besonders wenn diese Bedingungen über einen langen Zeitraumbestehen, kann dies zu einer deutlichen Beeinträchtigung führen.

Eine trockene Nase kann aber auch eine Nebenwirkung von vielen Medikamenten sein. Sollten Sie keine andere Ursache entdecken, schauen Sie lieber noch einmal genau in den Beipackzettel. Besonders Arzneimittel, wie Cortison oder Psychopharmaka können die Nase austrocknen lassen. Jedoch auch durch mechanische Einwirkungen kann es zu einer trockenen Nase kommen. So sollten Sie sie das Bohren in der Nase nicht nur aus höflichen, sondern vor allem aus hygienischen Gründen unterlassen. Denn dies ist oft verantwortlich für ein Ungleichgewicht der Nasenschleimhaut.

Trockene Nase - Was tun?

Egal welche der trockene Nase Ursachen bei Ihnen zutreffend sind: Sie sollten etwas unternehmen, um für ausreichend Feuchtigkeit zusorgen. Achten Sie auf ausgeglichene Luftfeuchtigkeit in Ihrem Raumklima, zum Beispiel durch nasse Tücher auf der Heizung. Auch Nasenspray mit Meerwasser ist, genau wie Nasenspülungen sehr gut zum Befeuchten der Nase geeignet.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017