Excite

Übergewicht berechnen? So gehts!

Sie haben den Eindruck der Winter hat seine Spuren hinterlassen? Die Hosen zwicken ein wenig und die Pullover rutschen ständig in die Taille? Übergewicht kann schwerwiegende gesundheitliche Folgen mit sich bringen, die man nicht unterschätzen sollte. Diabetes und Herzerkrankungen sind die bekanntesten Folgeerscheinungen, aber auch Gelenkschmerzen gehören zu den Konsequenzen, die Betroffene zu tragen haben.

Mit dem BMI, dem so genannten Body Mass Index kann jeder individuell sein Übergewicht berechnen. Aber wie funktioniert diese Rechnung? Sie nehmen Ihr Körpergewicht (z.B. 80 kg) und teilen es durch Ihre Körpergröße in Metern zum Quadrat (z.B. 1,60 im Quadrat). In diesem Fall erhalten Sie einen Wert von 31,25. Was soll Ihnen dieser Wert sagen?

Nach der Klassifikation der Weltgesundheitsorganisation (WHO) werden Werte von über 25 als Übergewicht bezeichnet. Ab einem Wert von über 30 spricht man von Adipositas, das heißt es wird dringend geraten, etwas gegen das bestehende Übergewicht zuunternehmen. Leichter gesagt als getan? Nein, denn es kommt darauf an, einen Anfang zu machen.

Eine häufige versteckte Kalorienquelle steckt im Trinken. Versuchen Sie auf zuckerhaltige Getränke zu verzichten oder nur noch in Maßen zu sich zu nehmen. Trinken Sie statt dessen Wasser oder Tee. Sie werden schnell merken, dass die ersten Pfunde schmelzen. Versuchen Sie dann tierische Fette auf Ihrem Einkaufszettel zu minimieren, also etwas weniger Fleisch und Wurst, dafür mehr Obst und Gemüse. Bewegen Sie sich, wenn Ihnen die Möglichkeit gegeben wird. Nehmen Sie die Treppen statt den Fahrstuhl, parken sie eine Straße weiter und laufen sie ein Stück. Aller Anfang ist schwer, aber die Ergebnisse werden alle Anstrengung wert sein.

 

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017