Excite

USA: Makabre Studie zum Thema Sterblichkeit

Es klingt schon sehr makaber, was US-Wissenschaftler da vorhaben. Sie stellen Senioren über 50 Jahren zwölf Fragen und wollen anhand der Antworten bestimmen können, wer über die nächsten zehn Jahre noch leben wird. Der Hintergrund ist, dass man herausfinden möchte, für welche Patienten sich eine Operation noch lohnt, und für welche nicht.

Insgesamt 26 Punkte können die Befragten erreichen. Doch das ist nicht erstrebenswert. Denn je höher die Punktzahl, umso geringer die Überlebenschance. Wer raucht, bekommt einen Punkt. Ebenso Diabetiker. Und wer zugibt, dass ihn kurze Spaziergänge anstrengen, erhält zwei Punkte. Männer bekommen alleine schon wegen des Geschlechts zwei Punkte aufgebrummt.

So wird die Sterbewahrscheinlichkeit der älteren Menschen für die nächsten zehn Jahre ermittelt, berichtet Spiegel online. "Eine Kosten-Nutzen-Analyse, um zu klären, welcher Patient von welchem Eingriff profitieren könnte", erklärt Studienleiterin Marisa Cruz von der University of California in San Francisco. Befragt wurden 20.000 Menschen ab 50 Jahren nicht jetzt, sondern sie beantworteten zwischen 1998 und 2008 Fragen zu ihrer Gesundheit. Die Wissenschaftler werten die Antworten nun nach ihren Richtlinien aus. Das ganze nennt sich "10-Year Mortality Index for Older Adults". Es mag zwar wirtschaftlich logisch klingen, aber die Vorgehensweise ist doch sehr bedenklich.

Vor allem in Deutschland sind Mediziner empört über diese Art der wissenschaftlichen Erhebung. "Ich finde diesen Test und die Studie, auf der er beruht, ethisch bedenklich und würde sehr vorsichtig damit umgehen. Wenn eine Auswertung von nur zwölf Fragen darüber entscheidet, ob dem Patienten eine medizinische Behandlung widerfährt oder nicht, ist das sehr diskriminierend", meint Wilfried Briest, der Forschungskoordinator des Leibniz-Instituts für Altersforschung. Deswegen ist nicht zu erwarten, dass hierzulande etwas ähnliches unternommen wird, um Klarheit über die Sterbewahrscheinlichkeit der Menschen zu bekommen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017