Excite

UV SunSense - Das Armband gegen Sonnenbrand

Der Sommer steht langsam aber sicher wirklich vor der Tür und um einen schädlichen Sonnenbrand zu vermeiden, gibt es jetzt die UV SunSense Armbänder. Das Eincremen ersparen sie einem zwar nicht, jedoch zeigen sie an, wann der aufgetragene Sonnenschutz noch wirkt. Wie auch Trendhunter.com berichtet, verfärbt sich das SunSense Armband von lila zu braun bis hin zu pink und signalisiert damit, wann es Zeit wird, noch einmal nachzucremen oder sich besser ganz aus der Sonne zu begeben.

Auf der Webseite des Produkts kann man die Gebrauchsanweisung nachlesen. Im Originalzustand sind die Armbänder fast weiß und müssen stets verschlossen aufbewahrt werden. Vor dem Sonnenbad zieht man ein neues Armband an und cremt sich selbst, sowie das UV SunSense sorgfältig mit Sonnencreme ein. Diese muss mindestens einen Lichtschutzfaktor von 15 haben, da sonst das Armband nicht funktioniert. Das SunSense Bändchen verfärbt sich bei Kontakt mit der Sonne sofort zu einem dunklen lila, das Zeichen, dass es aktiviert wurde.

Lässt diese Farbe nach und verändert sich zu einem hellen pink, so bedeutet dies, dass auch der Sonnenschutz nachlässt und man erneut Creme auf seinen Körper und das Band auftragen muss. Zusätzlich ist das SunSense-Logo zu sehen. Wenn allerdings nur noch das kleine Sonnensymbol und der Schriftzug UV sichtbar werden, so sollte man besser ganz aus der Sonne gehen. Einmal benutzte Armbänder können nicht wiederverwendet werden.

Die Bändchen gibt es in Apotheken und auch online zu bestellen. Die UV SunSense Armbänder helfen zwar nicht direkt gegen Sonnenbrand und Ersparen auch kein sorgfältiges eincremen, jedoch erinnern sie auf sehr einfache Weise an regelmäßiges Nachcremen und unterstützen damit einen effektiven Sonnenschutz für eine gesunde Haut.

-Der Werbespot für die UV SunSense Armbänder:

Bild: uvsunsense.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017