Excite

Vorsicht beim Tippen – Bakterien auf Tastatur

Eine neue Untersuchung kam zu dem Ergebnis, dass sich auf manchen Computer-Tastaturen oftmals mehr Keime und Bakterien tummeln, als auf so mancher Toilettenbrille. Da es sich dabei auch um alles andere als harmlose Erreger handelt, ist eine regelmäßige Reinigung ratsam.

Das britische Verbrauchermagazin “Which?“ hatte die Tastatur-Untersuchung durchführen lassen. Sie machten für die gefundenen teils starken Belastungen der Tastaturen insbesondere das Essen am PC, Staubpartikel und das Verzichten aufs Händewaschen nach dem Toilettenbesuch verantwortlich.

Insgesamt wurden mehr als 30 Tastaturen aus Büros untersucht – und einige der Tastaturen waren so stark belastet, dass sogar ernsthafte Krankheiten drohen könnten. So wiesen zwei Tastaturen eine erhöhte Staphylokokken-Warnstufe auf - hier lauern Gefahren auf Lebensmittelvergiftung, Magenverstimmungen oder Durchfall.

Gefunden wurden auf den Tastaturen zudem Pfützenkeime, die resistent gegen viele Desinfektionskeime sind und Infektionen auslösen können. Außerdem waren Fäkalbakterien und Eiterbakterien ebenfalls nach der Untersuchung nachweisbar.

Jedoch gibt es auch eine Entwarnung, denn für gesunde Menschen stellen die Erreger, Pilze und Bakterien auf den Tastaturen im Regelfall keine übergroße Gefahr dar. Will man die Bakterien auf der Tastatur aber unter Kontrolle halten, sollte man mit einem feuchten alkoholischen Tuch oder mit Desinfektionsspray hin und wieder die Tasten reinigen.

Quelle: Gesundheit.de
Bild: Valeria P. (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017