Excite

Bei Kälte, Krankheit und zum Kuscheln: Wärmekissen für Baby und Kleinkinder

Ein Wärmekissen für Baby und Kleinkinder gehört in jeden Haushalt, denn das Kissen ist vielseitig einsetzbar und spendet Wärme bei Erkältungen oder Bauchschmerzen.

Im Handel findet man verschiedene Modelle, die mit Kirschkernen oder Gel gefühlt sind. Bei der Auswahl ist es wichtig darauf zu achten, dass das Wärmekissen hochwertig verarbeitet ist, damit die Füllung nicht austreten kann. Zudem sollte es kuschelig weich sein.

Kuschelige Wärmequelle: Selbstgemacht und als tolle Motive

Ob man zu einem Wärmekissen für Baby oder Kleinkind greift, dass aus Kirschkernen oder Gel besteht, ist eine Geschmacksfrage. Kirschkernkissen werden in der Mikrowelle, im Backofen oder auf der Heizung erwärmt und speichern die Wärme bis zu zwei Stunden.

Das Gelkissen muss in warmen Wasser erhitzt werden. Danach kommt es einen kuscheligen Kissenbezug. Davor muss das Kissen aber abgetrocknet werden. Auch die Gel-Variante wärmt bis zu zwei Stunden. Beide Kissenvarianten kann man auch in den Kühlschrank legen, damit das Kissen schön kühlt.

Wunderschöne, selbstgemachte Wärmekissen für Baby und Kleinkind findet man auf www.dawanda.de. Die Online-Plattform bietet Hobby-Bastlern und -Schneidern die Möglichkeit, ihre selbstgemachten Sachen im Netz zu verkaufen. Die verschiedene Modelle mit Kirschkernen kosten zwischen 10 und 12 Euro.

Noch mehr süße Wärmekissen kann man ganz einfach auf www.baby-markt.de bestellen. Hier gibt es die unterschiedlichsten Motive der Kissen: Bären, Sterne, Hello Kitty oder Schafe. Die Kissen sind mit Gel sowie Kirsch- oder Traubenkernen gefüllt.

Traubenkerne haben den Vorteil, dass sie im Vergleich zu Kirschkernen kleiner sind und somit das Kissen weicher ist. Besonders für Neugeborene sind die Traubenkernkissen eine gute Alternative, da sie nicht drücken und sich die Kleinen sich gemütlich an sie ankuscheln können. Auf www.baby-markt.de kosten die Kissen zwischen 10 und 15 Euro.

Wärmekissen: Alternative zur Wärmflasche

Ein Wärmekissen für Baby und Kleinkind ist bei Krankheiten, in kalten Winternächten oder zum Kuscheln eine gute Alternative zur Wärmflasche.

Generell sollten Eltern wissen, dass Babys es gar nicht so gerne warm mögen und besser in kühlen Räumen schlafen. Trotzdem, manchmal benötigt man eine Wärmequelle, mit der das Kind kuscheln kann.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017