Excite

Warum werden manche Menschen nie oder selten krank?

Der eine ist anfälliger für Krankheiten, der andere wiederum scheint gegen alles immun zu sein. Es gibt tatsächlich Menschen, die so gut wie nie krank sind. Neben der genetischen Veranlagung hat dies aber bestimmte Gründe. Verschiedene Studien haben herausgefunden, woran es liegt oder liegen könnte, dass manche Menschen scheinbar ständig gesund sind.

    orthopro1 / Twitter

Nicht übertrieben reinlich sein

Sauberkeit ist natürlich etwas schönes und hat auch dafür gesorgt, dass manche Krankheiten gar nicht mehr existieren. Doch auch wenn es für einen ordentlichen Charakter spricht, wenn man nicht im Chaos wohnt, so ist übertriebene Hygiene nicht sonderlich förderlich für das Immunsystem. Denn das muss sozusagen üben, um Keine zu bekämpfen. Ist die ABwehrkraft aber nicht trainiert, so können schon Pollen reichen, um sich unwohl zu fühlen. Deswegen sollte man zwar dafür sorgen, dass es sauber ist, aber eben nicht steril. Nur wenn der Körper mit Schmutz in Berührung kommt, kann er Krankheiten auch frühzeitig abwehren.

Weniger Stress, mehr lachen

Es ist schon länger bekannt, dass Stress dem Körper nicht gut tut, es gibt inzwischen eine Vielzahl von Studien, die das belegen. Die Problemen reichen von Magen-Darm-Beschwerden, Schlafstörungen, Zähneknirschen und Bluthochdruck über Appetitlosigkeit und Muskelkrämpfe bis hin zu Unruhe, schlechter Laune und Angst. Je geringer der Stress, desto seltener treten diese Probleme auf. Dazu kommt, dass gesunde Menschen viel mehr lachen. Und das setzt Endorphine frei, die wiederum der Gesundheit dienen. Auch Entspannung, sei es durch Sport oder ein Buch, spielt eine Rolle. Wer relaxen kann, der wird nicht häufig krank.

Gesunde Ernährung

Die Ernährung ist wichtig, gesunde Menschen achten viel mehr darauf, was sie essen. Dazu kommt, dass sie nicht aus Frust, Ärger oder Langeweile essen, sondern nur dann, wenn sie Hunger haben. So wird Übergewicht vermieden. Und das bringt Probleme wie Diabetes, Gallensteinen, Bluthochdruck oder eine Fettleber mit sich. Dazu kommt der Verzicht auf Zucker, Tabak oder Alkohol. Wer gesund ist, setzt eher auf Obst und Gemüse.

Schlaf

Wer nicht so viel mit Krankheiten zu kämpfen hat, der sorgt dafür, dass er immer genug Schlaf bekommt. Durch genügend Ruhephasen wird das Gedächtnis gestärkt, verringert den Alterungsprozess, hat keinen Bluthochdruck und vermeidet Depressionen. Dazu kommt, dass durch Schlaf auch die Abwehrkräfte des Körpers gestärkt werden.

Sanfte Heilmittel

Medikamente haben sehr oft Nebenwirkungen. In den letzten Jahren hat sich die Zahl der Todesfälle durch unerwünschte Auswirkungen von Arzneien vermehrt. Wer gesund bleiben möchte, der achtet auch in diesem Bereich darauf, dass er nichts ungesundes zu sich nimmt. Sanfte Heilmittel sind hier die Lösung. Insgesamt lässt sich also sagen, dass Menschen, die nie oder selten krank werden, einen viel gesünderen Lebensstil pflegen. So einfach ist das.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017