Excite

Was ist die beste Schlafposition?

Schlaf bringt Erholung und ist gut für die Gesundheit. Während man ruht, werden Giftstoffe aus dem Körper verbannt und die Haut wird aufgebaut. Dennoch fühlt man sich ab und zu wie gerädert, wenn man aufwacht oder hat Schmerzen an bestimmten Körperstellen. Schuld daran ist dann die falsche Schlafposition. Wir beschreiben, worauf Sie achten sollten.

    HomeArena Furniture / Twitter

Bauchlage kann zu Schmerzen führen

Wer gerne auf dem Bauch schläft, der wird schon bemerkt haben, dass am nächsten Tag der Rücken oder der Nacken schmerzen kann. Der Grund dafür ist, dass der Kopf extrem gedreht werden muss, um überhaupt Luft zu bekommen. Und das geht dann auf den Nacken. Eine durchgelegene Matratze ist für die Rückenschmerzen verantwortlich. Sie sollten möglichst schnell eine neue kaufen.

Flach auf dem Rücken

Diejenigen, die auf dem Rücken schlafen und die Arme seitlich neben den Körper legen, haben die wenigsten Probleme. Diese Schlafposition ist sehr gut für Rücken und Schultern. Wichtig ist dabei aber ein flaches Kissen, weil sonst die Nackenwirbel zu sehr belastet werden. Allerdings ist diese Position für Schnarcher nicht besonders gut. Denn dann beginnen sie sofort zu schnarchen.

Seitenlage hat Vor- und Nachteile

Für alle, die die Seitenlage bevorzugen, gibt es zunächst mal gute Nachrichten. In dieser Position wird die Wirbelsäule geschont. Außerdem verringert sie das Risiko von Schlafapnoe, das Phänomen, bei dem die Atmung zeitweise aussetzt. Das ist nicht gut für den Körper. Allerdings rollen viele Seitenschläfer zu sehr nach vorn auf den Arm und klemmen sich zeitweise die Blutzufuhr ab.

Rechte oder linke Seite

Auch wenn es sich erst merkwürdig anhört, aber es hat tatsächlich Auswirkungen, ob man sich auf die rechte Seite oder die linke Seite legt. Wer sich nach rechts legt, der kann eher Sodbrennen bekommen, vor allem, wenn er eh die Neigung dazu hat. Auf der linken Seite dagegen liegen Organe wie Lunge, Leber und die werden dann zusammengequetscht, genau wie der Magen.

Richtige Kissenwahl

Je nachdem, wie Sie gerne schlafen, sollten Sie sich ein geeignetes Kissen zu legen. Wie oben schon erwähnt, fahren Rückenschläfer mit einem flachen Kissen am besten, denn es schont den Nacken. Alle, die gerne auf der Seite liegen, sollten es mit einer Nackenrolle probieren. Allerdings sollten Sie testen, ob sie gut zwischen Hals und Schulter passt.

Und das sagt die Schlafposition über den Charakter aus

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2018