Excite

Was man im Herbst in der Taschen haben sollte

Die Blätter fallen von den Bäumen, der Herbst ist da. Und damit senken sich auch die Temperaturen. Und nun ist es wichtig, dass man einige Utensilien mitnimmt, wenn man unterwegs ist, die man im Sommer nicht unbedingt benötigt. Wir erklären, was Sie in Ihre Tasche packen sollten, wenn es auf einen Spaziergang geht oder auch auf eine längere Fahrt.

    Malte Klauck / Twitter

Taschentuch, dass Allroundtalent

Die Temperaturen sinken, der Wind wird schärfer, deswegen läuft im Herbst ganz gern mal die Nase. Deswegen sollte man immer eine Packung Taschentücher dabei haben. Doch die Papiertücher helfen nicht nur gegen eine Schnoddernase. Man kann sie auch perfekt dazu benutzen, die Schuhe zu säubern, wenn man mal in eine kleine Matschpfütze getreten ist.

Handcreme

Die Haut bekommt die Wetterbedingungen besonders zu spüren. Sobald es kälter wird, beginnt sie, zu trocknen und spröde zu werden. Deswegen ist eine Handcreme sehr wichtig, man sollte sie immer dabei haben. Kurz ein wenig Creme auf die Hand und schon fühlen sich die Greifer wieder ganz geschmeidig an und der Spaziergang kann weitergehen.

Hustenbonbons

Auch der Hals mag die kalten Monate nicht so besonders. Wenn er sich rauh anfühlt, dann sollte man schnell ein Hustenbonbon zur Hand haben. Eine Tüte Salmiakpastillen sollte also in den Herbstmonaten in jeder Tasche zu finden sein. Dadurch wird der Hals befreit und man kann viel besser die frische Luft im Herbst genießen.

Regenschirm

Es kann durchaus passieren, dass man mal von einem kleinen Schauer überrascht wird. Ist man nicht vorbereitet, kann das sehr unangenehm werden, vor allem, wenn man in Gebieten unterwegs, wo man sich nicht schnell mal unterstellen kann. Ein kleiner Handregenschirm, der in jede Tasche passt, hilft dagegen. Er sollte also auf jeden Fall eingepackt werden. Mit diesen Dingen kann dem Herbst getrotzt werden.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017