Excite

Zecken richtig entfernen

Die Frage, wie man Zecken entfernen sollte, werden sich dieses Jahr viele Menschen stellen. Denn wenn es Sommer wird, fallen die unbeliebten Parasiten in Scharen von den Bäumen und krabbeln im Gras herum. Dann ist es schnell geschehen, dass sich eine Zecke in die Haut des Menschen oder Tieres fest gebissen hat.

Kein Grund zur Sorge: Der Zeckenbiss

In diesem Falle gibt es erst mal keinen Grund zur Sorge.

  • Es ist ratsam Ruhe zu bewahren und alle nötigen Vorbereitungen zu treffen, um die Zecke zu entfernen.
  • Dabei sollte man keinen Kleber, kein Öl oder Nagellack auf die Zeckenstelle tun, um das Tier zu ersticken. Die Flüssigkeiten erschweren es nur, die Zecke aus der Haut zu ziehen.
  • Des Weiteren ist es nicht ratsam, die Zecke mit den bloßen Fingern zu entfernen und dabei das Tier auszuquetschen. Bei dieser Methode können beispielsweise die gefährlichen FSME-Viren übertragen werden.
  • Um Zecken zu entfernen, lohnt sich der Kauf einer Zeckenpinzette, die es für wenige Euros in jeder Apotheke gibt. Diese speziellen Pinzetten sind so konzipiert, dass man mit ihnen unter den Körper der Zecke fassen kann, um dann das Tier vorne am Kopf aus der Haut zu ziehen.
  • Dann bleibt der Kopf des Parasiten nicht in der Hautstelle stecken und man quetscht den Zeckenkörper nicht aus. Die Zeckenpinzette hat an ihren Enden feine, gebogene Ausläufe, die problemlos und einfach unter die Zecke greifen.
  • Mit einem vorsichtigen Ziehen ist das Insekt in wenigen Sekunden befreit. Sollte sich die Zecke sehr stark in die Haut rein gebissen haben, hilft es mit einigen Auf- und Abwärtsbewegungen den Biss zu lockern.
  • Bei dieser Methode ist davon abzuraten, mit einem schnellen Ruck die Zecke zu entfernen. Dabei beschädigt man die Haut und riskiert, dass der Kopf der Zecke stecken bleibt.
  • Die befreite Zecke sollte man in ein Papiertaschentuch wickeln und dann darauf treten. Danach wird das Taschentuch in die Toilette geworfen und abgespült.

Gefahren, die von Zecken ausgehen

Beim Zecken entfernen heißt es Ruhe bewahren. Das Ereignis ist nicht dramatisch. Sollte aber auch nicht zu sehr auf die leichte Schulter genommen werden. Je länger man wartet, um den Parasiten zu entfernen, desto größer ist die Borreliosegefahr. Bei Borreliose, auch Lyme-Disease genannt, kommt es zu Entzündungen an den Gelenken sowie zu einer Beeinträchtigungen des Nervensystems.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017