Excite

Zwillinge bekommen: Tipps für den doppelten Klapperstorch

Zwillinge bekommen: Die Tipps können zwar nicht garantieren, dass die Schwangerschaft in einem Zwillingspaar resultiert, aber sie können helfen. Die Wahrscheinlichkeit, Zwillinge zu bekommen, bei einer durchschnittlichen Frau liegt bei 3 Prozent. Das sollte jedem Paar, was sich zwei Babys zur gleichen Zeit wünscht, klar sein. Doch vielleicht helfen die Bemühungen, Tipps und Tricks ein wenig nach, die Chancen zu erhöhen.

Tricks, um die Chance auf eine Zwillingsschwangerschaft

Viele Paare wollen Zwillinge bekommen. Mit einigen Tipps kann man die Chancen auf eine Zwillingsschwangerschaft erhöhen. Allerdings sollte sich jedes Paar klar sein, dass bei der Zeugung eines Kindes viele Gegebenheiten eine Rolle spielen: Ethnische Herkunft, Gene oder Lebensstil.

Wer die Wahrscheinlichkeit auf eine Zwillingsgeburt erhöhen möchte, kann sich an folgende Ratschläge halten:

  • Ältere Frauen werden zwar seltener schwanger, dafür erhöht sich die Chance auf Zwillinge. So steigt beispielsweise die Wahrscheinlichkeit auf 7 Prozent an, wenn man etwa 40 Jahre alt ist. Allerdings gelten Schwangerschaften in diesem Alter auch als Risikoschwangerschaften.

  • Die Ernährung spielt bei der Schwangerschaft eine große Rolle. Wer sich schon vor der Schwangerschaft gut ernährt und alle möglichen Arten an Vitamine zu sich nehmen, steigert die Chancen. Zudem sollte man unbedingt Folsäure einnehmen!

  • Zudem haben Studien festgestellt, dass Übergewicht und ein sehr guter Ernährungszustand die Chancen auf den Baby-Doppelpack erhöhen.

  • Es gibt Lebensmittel, die bei Studien von Fruchtbarkeitsexperten getestet wurden und die Wahrscheinlichkeit auf Zwillinge steigert. Dazu gehören Milchprodukte jeglicher Art. Auch die Süßkartoffel gehört dazu. So gibt es einen Stamm in Afrika, der einen erhöhten Konsum der Süßkartoffel hat und für seine vielen Zwillingsgeburten bekannt ist.

  • Des Weiteren gibt es Studien die besagen, dass die ersten ein bis zwei Monate nach dem Absetzen der Pille besonders gut sind, um Zwillinge zu zeugen, da die Eierstöcke aufgrund der Hormonumstellung zwei Eizellen auf einmal produzieren.

Medizinische Hilfe: Clomifen

Wer Zwillinge bekommen will, kann Tipps vom Arzt einholen. Dieser wird auf eine künstliche Befruchtung verweisen, was jedoch ein riskantes und teures Unterfangen ist.

Des Weiteren gibt es das Medikament Clomifen, was ein Arzt verschreiben kann. Dieses wird bei Frauen ohne Eisprung verwendet, um einen Eisprung hervorzurufen. Das Medikament wirkt anregend auf die Eierstöcke mehr als eine Eizelle pro Zyklus zu produzieren. Ein Nachteil des Medikaments ist, dass es ach Mehrlingsgeburten wie Drillinge hervorrufen kann.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017